Sonntag der 30 Mai 2o1o

Da stand ich mal wieder vorm Spiegel.Ich schaute mir mein Körper an und die nächste Träne fing an zu rollen.Das bin ich.Wiso hat Gott mich so geschaffen? Wiso muss ich leben wenn ich nicht mit mir zufrieden sein kann? Ich bin entäuscht von mir.So wie fasst jeden tag.Aber heute habe ich wieder angefangen.Angefangen zu kotzen.Ich wollte es doch eigentlich nicht mehr tuen.Aber es war als hätte ich einen Flash danach und ich fühlte mich nicht mehr so leer.Aber das geschah nach dem mittag essen.Als ich im Bad vor weniegen minuten stand war ich wieder allein denn ich hatte mal wieder die Flucht ergriffen.Es gab auseinander setzungen am esstisch.Ich wollte versuchen mit meinen Vater zu reden was mich anihm stöhrt und das auf einem Weg ohne uns verletztend zu streiten.Aber es endete so das wieder alle irgendwie sich einmischten und am ende der Satz kam :Wir sind hier nicht in der PSYCHATRIE .Die überforderung kam mir hoch und ich lief ins bad.Sie wussten ja nicht wie es da ist.Vorallem mein Bruder nicht.Und klar konnten sie auch nicht sehen wie sehr es mich verletzte.Ich fühlte mich mal wieder nicht akzeptiert.Und klar kamen die Sprüche steiger dich nicht rein bla bla. So meinte er das doch garnicht. Er sollte sich entschuldigen und kam zur tür sagte einfach nur du weißt genau das ich das nicht so gemeint hab und ging weg. Ihnen war es eigentlich egal das ich darin war.Sie wollten dann einfach nur das ich das bad frei mache damit sie sich wie gewohnt fertig machen konnten etc. . Und jetzt sitzt ich meinem zimmer am coputer und versuche es festzuhalten damit ich mir jede tag jetzt zeigen kann das ich wirklich lebe und das ich mich echt fühle.Jeder satzt den ich schreibe lässt die tränen in mir hochsteigen.Für die wird der tag normal ausklingen und morgen ist wieder alles gut.Aber ich muss hier abends sitzten und mich fragen wofür ich mich von jedem so behandeln lasse.Als ich ins bad lief wollte ich mich wieder selbstverletzten.ich habe es jetzt seit 3 wochen wieder ausgehalten.Ich fand nix und mit der Nagelschere konnte ich nix anfangen.Kotzen wollt ich nicht denn ich hatte angst das sie es hören würden.Also schlug ich mir auf dei arme.Ich hoffe das blaue flecke morgen kommen.Vieleicht beachten sie mich dann.Aufjedenfall bekam ich wieder Suizid gedanken...und hätt ich die mögllichkeit gehabt mich schnell ausser gefecht zu setzten hätte ich mich nicht mehr controllieren können und hätte es getan.Ich will einfach nicht mehr ich bin doch eigentlich für niemanden wichtig.Und doch hoffe ich einestagen wenn ich nicht mehr leben sollte das sie meine seite sehen werden und dann wissen wie es eigentlich in mir aussah. Eine Annmerkung noch..ich merke grade das mein gehirn es versucht zu verdrängen,aber ich will es hier festhalten.Mein Vater sagte etwas als ich mit meiner mutter redete.Er hatte etwas missverstanden.Er war oben und meine mutter war vorm dem bad.ich weiß aber nicht mehr was.Ersagte dann nur darauf das meine mutter immer für mich da gewesen wäre.UND das war sie eindeutig nicht!                 

 

Ich brauche HILfe und ich werde mich warscheinlich bald an meine Nachbarin wenden.Vieleicht hilft sie mir irgendwie aus der situation raus,denn wenn das so weiter geht werde ich warscheinlich unbewusst und unkontrolliert suizid begehen oder in drogen rein rutschen.                          I just wanna die and be free ..

30.5.10 19:52

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen